Home
Wir über uns
Aktuell
100 Jahre AWO
Termine
Der Vorstand
Spielen und Klönen
Radgruppe
Fotoalbum
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz

AWO pflanzt zum 100jährigen Jubiläum Flatterulme 

v. l. n. r.: Jürgen Schulz, AWO Kreisvorsitzender, Schneverdingens Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens, Hans-Jürgen Thömen, Tatjana Bautsch, Felix Menzel und Adolf Staack, alle SPD OV Schneverdingen.

 

AWO feiert 100 Jahre Bestehen

Das 100jährige Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt (AWO), dass der AWO Kreisverband Heidekreis in Kooperation mit dem AWO Ortsverein Schneverdingen als Familienfest ausgerichtet hat, ist von ca. 500 Kindern und Erwachsenen besucht worden. Ein Magnet für die Kinder war das Ponyreiten, die Zaubershow sowie die 3 Spielstationen. Ferner hatten sie ihren Spaß mit dem Dartspiel sowie der Hüpfburg. Das Programm wurde von dem Blasorchester Tewel, den Singing Kids der GS Pietzmoor, dem Zauberer Marco Plambeck sowie der Band Kellerproduktion gestaltet. Die Mitwirkenden erhielten den verdienten Applaus vom Publikum.

Vorsitzender Jürgen Schulz eröffnete das Fest, begrüßte die Gäste und ging kurz auf die Geschichte der AWO ein. Die AWO hat sich seit ihrer historischen Gründung als Selbsthilfeorganisation weiterentwickelt zu einem modernen Dienstleister mit vielen unterschiedlichen sozialen Angeboten. Landrat Manfred Ostermann, Schneverdingens stellv. Bürgermeister Hans-Jürgen Thömen sowie Ursel Stanulla für den Verein für Diakonie sprachen ein Grußwort in dem die hauptamtliche Arbeit auf dem Gebiet der Sozialpolitik zum Ausdruck kam und die AWO zu den Stützen unseres Sozialstaates zu zählen ist. Nicht zu vergessen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, denn ohne ehrenamtliches Engagement geht es nicht. Schulz bedankte sich für die lobenden Worte und betonte, dass sich das Handeln der AWO nach ihren Grundsätzen richtet: Freiheit, Gleicheit, Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit. Als Erinnerung an das Jubiläum übergab Schulz Hans-Jürgen Thömen für die Stadt Schneverdingen den Baum des Jahres 2019; eine Flatterulme. Diese wird demnächst im Walter-Peters-Park III gepflanzt.     Jürgen Schulz